Berlin 1936

Autor:
Verfügbarkeit:
nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am:
02.05.2016
Artikelnummer:
111306
  • Produktbeschreibung

    Berlin 1936

    Die Diktatur im Pausenmodus: Stadt und Spiele im Sommer 1936!
    Im Sommer 1936 steht Berlin ganz im Zeichen der Olympischen Spiele. Zehntausende strömen in die deutsche Hauptstadt, die die Nationalsozialisten in diesen sechzehn Tagen als weltoffene Metropole präsentieren wollen. Oliver Hilmes folgt prominenten und völlig unbekannten Personen, Deutschen und ausländischen Gästen durch die fiebrig-flirrende Zeit der Sommerspiele und verknüpft die Ereignisse dieser Tage kunstvoll zum Panorama einer Diktatur im Pausenmodus.§§Die "Juden verboten"-Schilder sind plötzlich verschwunden, statt des "Horst-Wessel-Lieds" klingen Swing-Töne durch die Straßen. Berlin scheint für kurze Zeit eine ganz normale europäische Großstadt zu sein, doch im Hintergrund arbeitet das NS-Regime weiter daran, die Unterdrückung zu perfektionieren und das Land in den Krieg zu treiben.§§In "Berlin 1936" erzählt Oliver Hilmes präzise, atmosphärisch dicht und mitreißend von Sportlern und Künstlern, Diplomaten und NS-Größen, Transvestiten und Prostituierten, Restaurantbesitzern und Nachtschwärmern, Berlinern und Touristen. Es sind Geschichten, die faszinieren und verstören, überraschen und bewegen. Es sind die Geschichten von Opfern und Tätern, Mitläufern und Zuschauern. Es ist die Geschichte eines einzigartigen Sommers.§§
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Hardcover mit Schutzumschlag
    Verlag
    Siedler
    ISBN / EAN
    9783827500595
    Anzahl Seiten
    304
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1136623

    Ullstein 74119 Redfield.Prophez.Celest.

    12,40
    Art.Nr. 1145633

    Syndafloden

    10,20
    Art.Nr. 108305

    Ullstein 28812 Haushofer:Die Wand

    12,40
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.

    Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!