350 Jahre Altona

Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Veröffentlicht am:
02.07.2014
Artikelnummer:
1096240
  • Produktbeschreibung

    350 Jahre Altona

    Altona feiert den 350. Jahrestag seiner Stadterhebung§Mit Stolz blicken die Altonaer auf eine ereignisreiche Geschichte zurück, die jahrhundertelang von der Rivalität mit Hamburg geprägt war. Erst 1937 wurde die damals 250.000 Einwohner zählende Kommune Teil der Hansestadt durchaus nicht freiwillig.§Wolfgang Vacano, Stadtarchivar von Altona-, beschreibt in dieser einmaligen Chronik kurzweilig und unterhaltsam, wie sich Altona im Laufe der Geschichte entwickelt und verändert hat. Der jahrhundertelange Kampf mit Hamburg um Fischereigründe und Marktanteile ist dabei eins der hervorstechendsten historischen Merkmale. Auch architektonische Veränderungen um den berühmten Altonaer Bahnhof, die Große Bergstraße- und das heute längst als Bausünde betrachtete frappant -Gebäude ziehen sich als roter Faden durch Altonas Entwicklung. Vacano- dokumentiert die politischen und sozialen Geschehnisse, wobei ihm vor allem die Perspektive des einfachen Volkes wichtig ist. Außerdem würzt er seine Darstellung durch kuriose Anekdoten und skurrile Ereignisse. Über 250 zum Teil farbige und bisher unveröffentlichte Fotografien, Dokumente und Karten aus dem Altonaer Stadtarchiv illustrieren die Chronik und machen aus ihr ein Werk zum unmittelbaren Erleben.§Wer sich für die Geschichte Altonas interessiert, kommt an diesem Standardwerk nicht vorbei.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Hardcover
    Verlag
    Sutton Verlag
    ISBN / EAN
    9783954003709
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1957499

    Mongelli:Molecular Dynamics Simulations

    99,95
    Art.Nr. 1216370

    Hermann:"Hermeneutische Stunde"d.Hebräe

    61,70
    Art.Nr. 1209614

    Knaur TB.78610 Lahm.Der feine Unterschi

    10,30
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.

    Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!