Das Bieten im Bridge

Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
1135724
  • Produktbeschreibung

    Das Bieten im Bridge

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit der hochspezialisierten Kommunikation, durch die sich die Teilnehmer an einem Bridgespiel in der "Bietphase" sehr effektiv über ihre Gewinnchancen verständigen können. Die beim Bieten im Bridge praktizierte Kommunikation ist deswegen bemerkenswert, weil zur Verständigung nur eine Handvoll inhaltlich sehr beschränkter, nicht frei gestaltbarer Ansagen in einer "Bietrunde" zur Verfügung stehen. Formal wird in dieser Bietrunde nur in einer Art Auktionsspirale ermittelt, auf welchen Gewinn jeder Spieler bereit ist, sich mit seinem Partner zusammen zu verpflichten. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurden im Bridgespiel für dieses Verständigungsproblem ausgetüftelte Bietsysteme entwickelt, die es erlauben, über die einfachen Bietansagen einen enormen Mehrwert von Information zu transportieren, der sich aus bestimmten Zusatzkonventionen ergibt. In der vorliegenden Arbeit geht es darum, durch die Anwendung etablierter Theorien in der linguistischen Pragmatik der Sprechakte von John Austin und der Implikaturen von Paul Grice zu erklären, wie dieser kommunikative Mehrwert der Bietansagen möglich ist.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften
    ISBN / EAN
    9783838122175
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1216370

    Hermann:"Hermeneutische Stunde"d.Hebräe

    61,70
    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    10,30
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    10,00
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.