Whistleblowing als Konflikt. Theoretische Ansätze und Forschungsbefunde

Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
2253723
  • Produktbeschreibung

    Whistleblowing als Konflikt. Theoretische Ansätze und Forschungsbefunde

    Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: 1,3, SRH Fernhochschule (SRH Fernhochschule Riedlingen), Veranstaltung: Werte & Konflikt, Sprache: Deutsch, Abstract: Zielsetzung dieser Hausarbeit ist es, Whistleblowing als Konflikt mittels theoretischen Ansätzen und Forschungsbefunden zu eruieren und begründet darzulegen. Dabei stehen die prozessuale Analyse der Formen und Phasen des Whistleblowings sowie die Betrachtung von Whistleblowing als Konflikt im Vordergrund. Hierfür werden die jeweiligen Aktivitäten aus einer unternehmerischen Sicht betrachtet. Darüber hinaus werden aktuelle Studien von den Autoren Soltes, Stubben und Welch zum Themenfeld Whistleblowing analysiert und anschließend kritisch diskutiert, wie Unternehmen und Führungskräfte Whistleblowing beeinflussen können. Das zweite Kapitel dieser Hausarbeit umfasst die theoretischen und wissenschaftlichen Grundlagen. Hierfür werden die Begrifflichkeiten "Whistleblowing", "Formen von Whistleblowing" und die "Phasen des Whistleblowings" definiert und auf Basis von wissenschaftlichen Konzepten sowie Theorien analysiert. Dabei liegt der Fokus auf der Darstellung der Formen sowie die damit verbundene Phasen von Whistleblowing. Daran gekoppelt, wird anhand einer theoretischen Ausarbeitung Whistleblowing als einen ethischer Konflikt eruiert. Ferner wird dargelegt, wie das Konstrukt Whistleblowing aus einer unternehmerischen Perspektive einzuordnen ist. Das dritte Kapitel widmet sich der Analyse von theoretischen Forschungsbefunden und Studien zum Thema "Beeinflussung von Whistleblowing". Zielsetzung dieser Analysen ist zu eruieren, wie Unternehmen und Führungskräfte das Wissen über Whistleblowing zielgerichtet anwenden können, um Whistleblowing nachhaltig zu beeinflussen. Hierzu werden die aktuelle Studie "The Diffculty of Being Good: The Efficacy of Integrity Hotlines" von Eugene Soltes sowie die durchgeführte Studie "Evidence on the Use and Efficacy of Internal Whistleblowing Systems" von Stephen Stubben und Kyle als Grundlage für die methodische Auseinandersetzung mit dem Themenfeld ausgewertet. Das vierte Kapitel betrachtet die kritische Reflexion der analysierten Studien und Forschungen. Dabei werden die theoretischen Studien auf die praxistaugliche Relevanz überprüft sowie die damit verbundenen Realisierungsmöglichkeiten aus einem unternehmerischen Kontext bewertet. Abschließend werden im letzten Kapitel die prägnantesten Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen konsolidiert sowie ein Ausblick auf die Zukunft gegeben.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    GRIN Verlag
    ISBN / EAN
    9783346156358
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1901328

    Dolata:Compliance contra Wirtschaftskri

    44,99
    Art.Nr. 1766308

    Freakonomics: A Rogue Economist Explores the Hidden Side of Everything

    10,30
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.