Von den Motivationstheorien zur Anwendung in der betrieblichen Praxis

Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
2254502
  • Produktbeschreibung

    Von den Motivationstheorien zur Anwendung in der betrieblichen Praxis

    Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Psychologie - Sonstiges, Note: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, Veranstaltung: AOP, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit thematisiert wie ausgewählte Motivationstheorien in der betrieblichen Praxis angewandt werden. Dazu gibt es zunächst eine Begriffsabgrenzung vorzunehmen. Der dritte Abschnitt thematisiert ausgewählte wissenschaftliche Theorien und Modelle zur Motivation. Im vierten Abschnitt erfolgt das Aufzeigen eines Praxisbeispiels mit der zugehörigen Analyse und ein Fazit rundet diese Arbeit ab.

    "Schneller zur Psychotherapier, Rechter für Leiharbeiter: Das ändert sich im April." So lautete die Überschrift am 31.03.2017 im Stern. Damit war gemeint, dass sich am 01.04.2017 für die Patienten und für Leiharbeiter einiges ändert. So erhalten seit April die Patienten, die bisher lange bis sehr lange auf einen Termin bei einem Psychotherapeuten gewartet haben bzw. warten müssen einen Termin zeitnäher. Zudem hat der Gesetzgeber die Rechte von Leiharbeiterinnen und Leiharbeitern gestärkt und etliche Neuerungen gelten seit dem 01.04.2017. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass Leiharbeiter, die 18 Monate bei einem Unternehmen beschäftigt werden, übernommen werden müssen. Durch das neue Gesetz wird für die Arbeitnehmerüberlassung eine maximale Dauer festgelegt. Für die ca. eine Million Mitarbeiter in Leih- und Zeitarbeitsunternehmen bedeutet dies, dass sie nach einem Arbeitseinsatz mit einer Dauer von 18 Monaten in dem Unternehmen übernommen werden, indem sie ausgeliehen wurden.

    Jedoch können sich Tarifpartner nach Auskunft der Bundesregierung auch auf einen längeren Zeitraum der Arbeitnehmerüberlassung einigen und vertraglich festlegen. Außerdem wurde in der Neuerung festgelegt, dass Leiharbeiter nach neun Monaten den Anspruch auf die gleiche Höhe des Arbeitsentgelts, wie die Mitarbeiter aus der Stammbelegschaft haben. Des Weiteren ist es den Unternehmen untersagt, dass sie Leiharbeiter als Streikbrecher einsetzen dürfen und die Leiharbeit darf nicht als Werkvertrag deklariert werden.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    GRIN Verlag
    ISBN / EAN
    9783668520035
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    10,30
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    10,00
    Art.Nr. 1090566

    Zach:Morbus Dei: Inferno

    12,95
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.