Die Verwendung der konzeptuellen Wassermetaphorik im Diskurs der Flüchtlingskrise in Berichten deutscher Online-Zeitungen

Autor:
Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
2259851
  • Produktbeschreibung

    Die Verwendung der konzeptuellen Wassermetaphorik im Diskurs der Flüchtlingskrise in Berichten deutscher Online-Zeitungen

    Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,3, Universität Paderborn, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einigen Jahren ist die sogenannte Flüchtlingskrise ein zentrales Thema in Europa. Deren Darstellung in den öffentlichen Medien, aber auch politische Diskussionen in dem Diskurs, haben einen wesentlichen Einfluss auf die öffentliche Meinung zu dieser Thematik. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der Wassermetaphorik, die im Flüchtlingsdiskurs durch politische Äußerungen in Berichterstattungen häufig verwendet wird. Die Arbeit wird eingeleitet, indem in Kapitel 1.2. der Untersuchungsgegenstand genauer erläutert wird, den die Online- Zeitungen im Diskurs der Flüchtlingskrise darstellen. In Kapitel 2 wird daraufhin auf den Stand der linguistischen Forschung in Bezug auf den Metaphernbegriff eingegangen. Dabei wird zwischen dem klassischen Metaphernverständnis, das durch die rhetorische Antike geprägt wurde, und dem moderneren Metaphernverständnis differenziert, bei dem besonders die Theorie nach George Lakoff und Mark Johnson erläutert wird. Dabei sollen die Differenzen zwischen den klassischen und den moderneren Ansichten erkennbar werden. In Kapitel 3 wird das Prinzip der konzeptuellen Metapher veranschaulicht, die eine Unterart der Metapher dargestellt. In dem Kapitel erfolgt außerdem eine Klassifikation der konzeptuellen Metapher in die Strukturmetaphern, die Orientierungsmetaphern, sowie in die ontologischen Metaphern. Dabei soll hervorgehoben werden, inwiefern diese Unterarten konzeptueller Metaphern sich voneinander unterscheiden. In Kapitel 4 beginnt schließlich der analytische Teil der Arbeit. Der Fokus liegt dabei auf der Wassermetaphorik, die in den deutschen Online- Zeitungen genutzt wird. Dabei wird untersucht, inwiefern sich der Begriff Flüchtlingsstrom in Strukturmetaphern, Orientierungsmetaphern, oder ontologischen Metaphern, äußert. Nach dem gleichen Prinzip werden daraufhin die Metaphern Flüchtlingsflut und Flüchtlingswelle analysiert. Die Arbeit wird schließlich in Kapitel 5 mit einer Zusammenfassung der Ergebnisse abgeschlossen. Ziel der Arbeit ist es, herauszustellen, durch welche Art konzeptueller Metaphern die Begriffe Flüchtlingsstrom, Flüchtlingsflut und Flüchtlingswelle in den Online- Berichten geäußert werden und wie dadurch die öffentliche Meinung zu dieser Thematik gelenkt werden kann.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    GRIN Verlag
    ISBN / EAN
    9783346119889
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    10,30
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    10,00
    Art.Nr. 1090566

    Zach:Morbus Dei: Inferno

    12,95
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.