Energieressourcen als Instrument für politische Erpressungen: Der Fall Russland

Verfügbarkeit:
nur noch 3 lieferbar
Artikelnummer:
288041
  • Produktbeschreibung

    Energieressourcen als Instrument für politische Erpressungen: Der Fall Russland

    Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, Note: 1,3, Hochschule für Politik München, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Diese Arbeit befasst sich mit einem bei weitem nicht abgeschlossenen Konfliktprozess. DerAnalysezeitraum umfasst den Gasdisput in seiner ganzen Ausdehnung, einschließlich derKonfrontation im Sommer 2011. Die Konfliktphasen in den Jahren 2005 - 06 und 2008 - 09figurieren dabei als Objekte für eine explizite Fallanalyse, um eine adäquate Antwort auf dieBasisfrage herbeizuführen.Energiepolitische Ansprüche Russlands stehen in einer starken Korrelation mit seinerAußenpolitik. Eine rationale Handhabung der nationalen Energieressourcen seit Putindeterminierte ein erstärktes Selbstbewusstsein des Landes. Seinerseits trug dieseswiedergewonnene Selbstbewusstsein zu einer zielorientierten Durchsetzung konkreterenergiepolitischer Interessen im internationalen Bereich bei, wie dies im Falle des Gasdisputsmit der Ukraine deutlich zum Tragen kam. In diesem Zusammenhang ist es konstruktiv, fürdie vorliegende Analyse parallel zu der Energiepolitik auch auf die Entwicklungstendenzen der außenpolitischen Linie Russlands einzugehen. Dies wurde im Aufbau der vorliegendenArbeit berücksichtigt.Für eine optimale Darlegung der außenpolitischen Daten und Tendenzen werden diese imBegriff Doktrin zusammengefasst. Danach wird der russisch-ukrainische Gasdisput in denVordergrund der unmittelbaren Fallanalyse gerückt. Hier soll unter anderem der Typus desGaskonflikts bestimmt werden, was für die weitere Analyse von Relevanz ist, sowie dasProblem der Erpressung in Bezug auf bilaterale Gasverträge zwischen Russland und derUkraine.Darauf folgend wird im Kapitel 8 die Antwort entnommen werden können, ob der Vorwurfeiner Erpressung gerechtfertigt ist bzw. ein derartiges Konfliktverhalten für Russland rationalgewesen wäre. Gestützt auf die Fakten des Gasdisputs und auf die in den vorangehendenKapitel gewonnen Erkenntnisse wird anschließend im Kapitel 9 beantwortet, ob die Ukraineim Gaskonflikt durch Russland erpresst wurde.An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die in der vorliegenden Arbeit verwendeten Zitateaus den russisch- bzw. ukrainischsprachigen Printmedien und Dokumentquellen aus demInternet in eigener Übersetzung der Verfasserin (dieser Arbeit) vorgelegt sind.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    GRIN Verlag
    ISBN / EAN
    9783656324782
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1901328

    Dolata:Compliance contra Wirtschaftskri

    44,99
    Art.Nr. 1766308

    Freakonomics: A Rogue Economist Explores the Hidden Side of Everything

    10,30
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.

    Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!