Bismarckbriefe 1836-1872

Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
751245
  • Produktbeschreibung

    Bismarckbriefe 1836-1872

    Otto von Bismarck war von 1871 bis 1890 der erste Reichskanzler des Deutschen Reiches und an dessen Gründung maßgeblich beteiligt. Hinter Bismarcks eindrucksvoller Karriere musste sein Privatleben oftmals zurückstehen. Diese Briefsammlung zeigt seine ganz private Seite: als Familienmensch, liebender Ehemann und sorgender Vater von drei Kindern. Ein intimer Einblick in das Innenleben eines großen Mannes der Politik. §Zur Reihe Deutsches Reich Schriften und Diskurse:§Die Reihe Deutsches Reich Schriften und Diskurse bietet eine Zusammen-stellung von Abhandlungen und Vorträgen der deutschen Reichskanz-ler und anderen authentischen Zeitzeugnissen der politisch und gesellschaftlich stark prägenden Jahre von 1871 bis 1945. §Jeder Band ist sowohl kartoniert als auch gebunden erhältlich; er enthält ein Vorwort sowie eine chronologische Auflistung der Reichskanzler, ihrer Lebens- und Amtszeit und ggf. ihrer Parteizugehörigkeit. Die politischen sowie persönlichen Erfahrungen und Handlungen der Deutschen in der Zeit des Deutschen Reiches waren und sind die historische Bürde, aber auch das historische Fundament der von den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs 1949 gegründeten Bundesrepublik Deutschland. [ ]§Für das Verständnis unserer politischen Gegenwart und die Abwägung der Handlungsoptionen für die Zukunft ist die Kenntnis dieser Grundlagen unerlässlich. §Björn Bedey (Hg.)
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    Severus
    ISBN / EAN
    9783863475437
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1216370

    Hermann:"Hermeneutische Stunde"d.Hebräe

    61,70
    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    10,30
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    10,00
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.

    Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!