Offenlegung von Finanzinstrumenten bei Kreditinstituten

Autor:
Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
933838
  • Produktbeschreibung

    Offenlegung von Finanzinstrumenten bei Kreditinstituten

    Banken, deren Bilanzposten sich überwiegend aus Finanzinstrumenten rekrutieren, müssen umfangreiche Vorkehrungen treffen, um die Offenlegungspflichten nach IFRS 7 einerseits und § 315 HGB andererseits zu erfüllen. Neben dem selbstverständlichen Anspruch, den normativen Vorgaben gerecht zu werden, taucht hierbei auch das Problem auf, dass die geforderten Angaben in beiden Regelwerken oft ähnlich oder gar redundant sind bzw. bereits für bankaufsichtsrechtliche Zwecke erhoben werden müssen. Für das Rechnungswesen erwächst hieraus das Problem, geeignete Prozesse zu installieren, die einerseits die Vollständigkeit und Richtigkeit der Datenübermittlung gewährleisten, andererseits aber Doppel- bzw. Mehrfacharbeiten vermeiden.In dieser Arbeit werden zunächst die Regelungs- und Überschneidungsbereiche der einschlägigen gesetzlichen Normen skizziert (Tz. 2), sodann die geforderten Einzelangaben dargestellt (Tz. 3) und abschließend die bereichsübergreifenden Probleme der Prozessorganisation, insbesondere die Abstimmung zwischen Controlling und externem Rechnungswesen untersucht (Tz. 4).
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    Diplomica
    ISBN / EAN
    9783836659062
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1901328

    Dolata:Compliance contra Wirtschaftskri

    44,99
    Art.Nr. 1766308

    Freakonomics: A Rogue Economist Explores the Hidden Side of Everything

    10,30
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.

    Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!